Bollywood

Bollywood – das Hollywood Indiens produziert seit Jahren, mit Liebesgeschichten und Musik gespickte, unglaublich erfolgreiche Filme.

Filmmusik erobert die Welt …

Bollywood Filmmusik ist schön, liebeslastig, vielleicht auch ein bisschen kitschig. Auf jeden Fall romantisch und mitreißend. Und wer auch in deutschen Kinos schon einen Bollywood Klassiker gesehen hat, der weiß wovon hier die Rede ist. Geradezu ein Bollywood Boom hat sich aufgetan, seit in den 90er Jahren der Bollywood Film in den westlichen Gefilden seinen großen Siegeszug antrat. Daraus resultiere dann, dass sich ganz schnell, ganz viele Leute für die Sounds und die Texte interessierten. Bollywood Tanzschulen schossen wie Pilze aus dem Boden und haben ihre Anhänger gefunden.

Das Thema Indien wird mit der Filmfabrik Bollywood unweigerlich in Verbindung gebracht und damit auch die indische Musik. Verpackt in schnelle Beats und eingängige Melodien, steckt dahinter aber eine Mischung aus klassischer und volkstümlicher indischer Musik. Und auch die Tänze haben eine Jahrhundert alte Tradition. Und da kommt es nicht von ungefähr, wenn sich die Freunde des Bollywood Films mit der Thematik auseinandersetzen und mittlerweile sogar schon eine große Anzahl von Plattformen im Internet existiert.

Doch Bollywood ist ja nicht neu. Das sprachlich abgewandelte Hollywood, die größte Filmindustrie Indiens, existiert bereits seit den 1930er Jahren und sogar in alten Zeitschriften der 1950er Jahre ist der Begriff Bollywood zu lesen. Und schon damals wurden hier große Filme gedreht. Viele indische Sangesgrößen verkaufen heute millionenfach CDs mit ihren Hits aus den Bollywood Klassikern des vergangenen Jahrhunderts. Die so genannten Playbacksänger genießen in Indien durchaus das Ansehen von Superstars. Im den indischen Radio- und Musiksendern wird die Musik aus den Bollywod Filmen gespielt, wie bei uns die Charthits. Und auch hierzulande ist die Nachfrage nach Musik von Künstlern, wie z.B. Lata Mangeshkar, enorm groß.

Der Tanz und die Musik sind im Bollywood Film ein bedeutendes Ausdrucksmittel. Gerade im Tanz wird die Leidenschaft umgesetzt, die ansonsten der strengen Zensur zum Opfer fällt. Die Inhalte der Songs handeln von Liebe, Leidenschaft, Glanz und Epos. Die Lieder werden eigens für den jeweiligen Film komponiert und passgenau darauf zugeschnitten. Der Bollywoodfilm der neuen Generation ist farbenfroh, prächtig und erlaubt dem Zuschauer in eine Welt voller Leichtigkeit und Gefühle zu entschwinden. Positiver Nebeneffekt ist, dass sich die Musik gleich mit ins Ohr einbrennt und so das Interesse an Indien und seiner Kultur weckt.

So kommt es nicht von ungefähr, dass sich unzählige Bollywoodmusic Radio Sender bereits online platziert und etabliert haben und sich eines wachsenden Zuspruchs von Fans dieser Musik erfreuen. Die Kombination von klassischer und traditioneller, indischer Musik mit westlichen Einflüssen ermöglicht es einem breiten Publikum in eine andere Kultur einzutauchen. Da kann man nur noch sagen: Viva Bollywood.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.