Indischer Tempeltanz und Ramayana

21. November 2010, 19.30 Uhr, Linden-Museum Stuttgart

Im Rahmen der Ausstellung „Indiens Tibet – Tibets Indien (23.10.2010 bis 01.05.2011) im Linden-Museum in Stuttgart wartet am 21. November 2010 um 19.30 Uhr ein ganz besonderer Genuss für Augen und Ohren auf die Besucher: Indischer Tempeltanz und Ramayana.

Die indische Tänzerin Monalisa Ghosh präsentiert „Odissi“, einen klassischen indischen Tempeltanz und Auszüge aus dem Tanzepos „Ramayana“. Monalisa Gosh, die auch als Choreographin und Lehrerin des klassischen indischen Tanzes tätig ist, lernte ihre Kunst von der Pike auf bei den indischen Gurus. Durch Tanzfestivals und Forschungen zur Therapie mit Tanz erlangte sie internationale Bekanntheit. Mit ihren Auftritten bringt sie den Zuschauern den klassischen indischen Tanz näher und bewahrt so die jahrhundertealte Tradition. Begleitet wird die Künstlerin von drei indischen Musikern auf typischen Instrumenten.

Charakteristisch für den „Odissi“ Tanz sind rhythmische Tanzbewegungen, bei denen man das Gefühl hat, dass es sich um tanzende Skulpturen handelt, die durch Mimik und Gestik mythische Geschichten erzählen. Als klassischer indischer Tempeltanz zeugt er von dem Brauch, Gebete zu tanzen.

In Indien ist das „Ramayana“ ein bedeutendes Nationalepos. Die Geschichte erzählt vom Prinzen Rama aus dem Norden Indiens, seiner Frau Sita und den Göttern. Dabei gilt Prinz Rama zusammen mit seinen Brüdern als die Inkarnation des Gottes Vishnu. Zur Belohnung dafür, dass er den Bogen des Tanz- und Musikgottes Shiva spannen konnte, erhält er Sita zur Frau. Seine Mutter und sein Halbruder intrigieren gegen das Paar und so wird nicht Rama, wie vorgesehen, zum König ernannt, sondern sein Bruder. In der Verbannung trifft das Paar auf die Dämonin Shurpanakha, die in Rama verliebt ist. Sie treibt ein böses Spiel und will die Gemahlin des Prinzen ausschalten, indem sie Sita auf eine Insel entführen lässt. Doch Rama kann seine geliebte Frau befreien und wird nach diesem Abenteuer schließlich doch zum König geweiht.

Die Veranstaltung findet im Linden-Museum Stuttgart, Hegelplatz 1, statt. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten können unter Tel. 0711.2022-444 vorbestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.